Medienberichte 20.-23.3.

Publiziert am 23. März 2013 von Petra A

Vorläufige: Tagesthemen aus Baden-Württemberg
Kontext: Bohren in aller Demut
Kontext: Arme reiche Bahn
dapd: Bahn und Land wollen über „Stuttgart 21“-Flughafenbahnhof sprechen
dpa: Landtag debattiert über Folgen von Stuttgart 21 für Hessen
dpa: Claus Schmiedel – „Bahn muss sich bei Flughafenbahnhof bewegen“
AFX: Fahrgastrekord bei der Bahn – deutlich mehr Gewinn
StN: Zusätzliche Halle für S21: Messe soll Parkplätze optimieren
StN: Mailänder Platz: Stadt rüstet Straßen für das Milaneo auf
StZ: Kretschmann und Stuttgart 21: Grünen-Spitze kritisiert Kretschmanns Nachgiebigkeit
StZ: Zweifelhaftes Wachstum / Kommentar zur Deutschen Bahn
StZ: Filderbahnhof plus: SPD bittet die Bahn zur Kasse
StZ: Filderbahnhof: Die Varianten kommen so oder so auf den Tisch
StZ: Streit um Mehrkosten für Stuttgart 21: Land prüft Fildertrasse plus noch einmal
StZ: Ulrich Müller und Stefan Mappus: EnBW Konspiratives Treffen auf dem Parkplatz
BB: “Gesprächsbereitschaft über Zusatzfinanzierung” bei S21
LB: AVL-Prokurist: Der Froschgraben ist keine Stuttgart-21-Deponie
SJ: Stuttgart 21: Neuer Stadtbahntunnel im Europaviertel

Überregionale Tagesthemen
Kontext: „Stasi West“
dpa: Ramsauer: Bahn weiterhin von Ökostrom-Umlage befreien
SZ: Zugriff auf Telefon- und Internet-Daten wird für die Polizei immer leichter
Tagesspiegel: East Side Gallery: Bezirks-SPD gegen Neubau an der Mauer
DWN: Zwangsabgabe: Heimliche Vorbereitungen haben weltweit begonnen
DWN: Mobiles Banking: Regierung verschafft sich Zugriff auf PIN-Codes der Bürger
DWN: Deutsche wachen auf und fürchten um ihre Ersparnisse

Werbeanzeigen

Medienberichte 25.8.

Publiziert am 25. August 2012 von Petra A

Tagesthemen aus Baden-Württemberg
StZ: Zugverkehr im Land – VCD: „Das Land zahlt 140 Millionen Euro zu viel“
StZ: Zugverkehr im Land „Sorgfalt vor Eile“
StZ: Kommentar zum Zugverkehr – Höchste Eisenbahn
StZ: Hannes Rockenbauch „Wenn etwas Mist ist, ist es Mist“
StN: OB-Wahl Stuttgart – Erstmals Kopfplakate
Tagblatt: OB-Wahl – Drei-Parteien-Kandidat Turner setzt auf Brezeln
dpa: OB-Wahl – Erste Plakate hängen
StN: Stuttgart – Polizei gibt räumliche Nähe zum Rotlicht auf
bffk: Zwangsmitgliedschaft in der IHK
dpa: Gall gegen Verzicht auf Verfassungsschutzämter der Länder
Tagesspiegel: Der Fall des Stefan Mappus
dpa: „Keine Sonderregelungen für Ministerpräsidenten“
AFX: Mappus – Festplattenvernichtung ‚rechtswidrig‘
Tagblatt: Mappus gerät immer mehr unter Druck
StN: Kehrt „Let’s putz“ zurück? – Stadträte sagen Müllbergen den Kampf an

„Medienberichte 25.8.“ weiterlesen

Mappus und die CDU

Heute war das hauptsächliche Marktgespräch: der Mappusskandal und der Umgang mit Steuergeldern.
Ein dreistelliger Millionenbetrag wurde durch den EnBW_Deal verpulvert, der baden-württembergische Ministerpräsident war die Puppe eines Bankmanagers. Die Sprache und die Anweisungen dieses Menschen waren nicht sehr respektvoll und auf einem ungalublichen Niveau – das ist der Beleg für eine Verlust von Bürgerlichkeit, den man bei der CDU allenthalben feststellen kann.
Die weitere Marktfrage war, wie verhalten sich die ausgewiesenen Nürtinger Mappusanhänger? Und wie ist ihr Umgang mit Steuergelder und ihre wirtschaftliche Kompetenz? Wo sit ihre Bürgerlichkeit?

Staatsanwaltschaft Stuttgart

Wer mehr über die Unfähigkeit und die Pannen der Polizei am Schwarzen Donnerstag erfahren möchte, der lese die angefügte Abschlussverfügung der Staatsanwaltschaft zur Einstellung eines Strafverfahrens:

„Von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen   Polizeipräsident i.R. Siegfried Stumpf als Polizeiführer des Einsatzes vom 30.09./01.10.2010 im Mittleren Schlossgarten in Stuttgart Ministerpräsident a.D. Steffan Mappus, Innenminister a.D. Heribert Rech, Umweltministerin a.D. Tanja Gönner,Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart Dr. Wolfgang Schuster, Vorstandsvorsitzenden der Deutsche Bahn AG Dr. Rüdiger Grube, Hany Azer, ehemals Projektleiter der DB Projektbau GmbH u.a.
wegen Körperverletzung im Amt u.a.“

Abschlussverfuegung_Sta_Stuttgart_zu_30-9-2010[1]

"Nach der Wahl ist viel möglich"

  • TAZ, 24.03.2011

Linkspartei-Chef in BaWü über Koalitionen

„Nach der Wahl ist viel möglich“

Linkspartei-Chef Bernd Riexinger hält Rot-Rot-Grün für machbar. Bei einer großen Koalition würden „ganze SPD-Ortsvereine“ zur Linkspartei übertreten. „"Nach der Wahl ist viel möglich"“ weiterlesen

Marta Aparicio kommt!

Marta Aparicio kommt am Mittwoch 23.03.2011 um 19.30 Uhr nach Filderstadt-Bernhausen ins Stadionrestaurant Dombaslerstr.8

Ortsverband Nürtingen

Sie erläutert das Wahlprogramm der LINKEN, Schwerpunkte: Bildung, Integration, Frauen und Anti-Atomkraft.
Danach stehen Marta und unser Kandidat Peter Rauscher für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung „Marta Aparicio kommt!“ weiterlesen

Atom-Mappus stoppen!

Flugblatt

Atom-Mappus stoppen!

Ein Erdbeben in Japan mit Tausenden von Toten ist eine überaus grausame Naturkatastrophe. Keine Naturkatastrophe ist die atomare Apokalypse. Dafür tragen Menschen Verantwortung. Keine Regierung der Welt, wie hochtechnisiert eine Gesellschaft auch sein mag, ist in der Lage eine nukleare Katastrophe
auszuschließen. DIE LINKE will den sofortigen, den unverzüglichen Ausstieg aus der Atomkraft.
Die Atomlobby und ihre politischen Helfer wie Mappus haben immer wieder alle Bedenken vom Tisch gefegt. »Atomkraft ist sicher«, haben sie behauptet. Die Verlängerung der Laufzeit der AKWs von Merkel war unverantwortlich. Und es sei daran erinnert: Atom-Mappus war dabei der Einpeitscher. „Atom-Mappus stoppen!“ weiterlesen

Linke als Zünglein an der Waage

Freitag, 04. März 2011

Lagerwahlkampf in Baden-WürttembergLinke als Zünglein an der Waage

Der Linken kann im Südwesten die Rolle des Königsmachers zufallen, falls sie in den Landtag einzieht. SPD und Grüne hüten sich vor dem Ypsilanti-Fehler. Das bringt die CDU auf die Palme. „Linke als Zünglein an der Waage“ weiterlesen

LINKER TV-Spot zur Landtagswahl veröffentlicht

Unter dem Titel „Der Alptraum des Stefan Mappus – DIE LINKE in den Landtag: Damit die Arroganz der Macht ein Ende findet!“ veröffentlich die Südwest-LINKE heute ihren TV-Spot zur Landtagswahl 2011.

„Mit unserem TV-Spot setzen wir uns von den anderen Parteien ab, die meist nur Wahlversprechungen mit schönen Bildern verbreiten, die kaum jemand glaubt“, so Bernd Riexinger, Landessprecher der Partei DIE LINKE. „Bei uns treten Stefan Mappus und Angela Merkel persönlich auf“, freut sich Riexinger über die satirisch gestalteten 90 Sekunden. Grund: Kaum eine Landtagswahl sei bundespolitisch so bedeutend wie die am 27. März in Baden-Württemberg. „LINKER TV-Spot zur Landtagswahl veröffentlicht“ weiterlesen