Stuttgart 21: Eine Hochburg der Mafia

Eigentlich ist man nicht verwundert, wenn man den folgenden Beitragvon Petra A  liest und wenn man an Stuttgrat 21 denkt
Publiziert am 6. Juni 2012 von Petra A

Die Region erweise sich als besonders gutes Pflaster, weil die Mafia hier gefährlich unterschätzt werde, meint die in Venedig lebende Journalistin Petra Reski, die sich seit langem mit dem Verbrechersyndikat beschäftigt. „Stuttgart ist seit Jahrzehnten eine Hochburg der Mafia in Deutschland, speziell zweier Clans der kalabrischen ’Ndrangheta, die auch die umliegenden Orte wie Waiblingen, Ludwigsburg, Esslingen, Fellbach als ihr ureigenstes Terrain betrachten“, sagt sie. „Die Mafia kam im Gefolge der Gastarbeiter und ist bis in höchste Gesellschaftsspitzen vorgedrungen. Heute macht sie in Stuttgart ihre Geschäfte in der Bauindustrie, im Immobilienhandel, in der Gastronomie.“ Italienische Ermittler bestätigen das. „Im süddeutschen Raum ist die Region Stuttgart in fester Hand kalabrischer Gruppierungen von Ciró, insbesondere des Clans von Farao“, sagt Roberto Scarpinato, leitender Oberstaatsanwalt der Abteilung Mafiabekämpfung in Palermo. Einem als vertraulich eingestuften Bericht („VS – nur für den internen Dienstgebrauch“) des Bundeskriminalamts zufolge hat sich eben dieser Clan in den vergangenen Jahren „beachtlich verstärkt“. In der 236 Seiten umfassenden Analyse, die der Stuttgarter Zeitung vorliegt, ist die Rede von einem deutlichen „Qualitätssprung“. Aufgelistet sind deutschlandweit mehr als 750 mutmaßliche Mafiosi, die im Verdacht stehen, für die ’Ndrangheta zu arbeiten. Auffällig viele von ihnen wohnen rund um Stuttgart, berichtete die Stuttgarter-Zeitung im Jahre 2010.

Petra Reski war am Dienstag zu Gast im Kulturhaus Schwanen um über die Mafia zu berichten. Die schwäbische Journaille und die katholische ­Gemeinde Waiblingen reagierte darauf bereits im Vorfeld in einem Artikel der Stuttgarter-Nachrichten empört und einseitig tendenziös.

Petra Reski: Die Mafia und Stuttgart 21 / Teil 1
Petra Reski: Die Mafia und Stuttgart 21 / Teil 2
Petra Reski: Die Mafia und Stuttgart 21 / Teil 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s