Geißler – ein trojanisches Pferd?

Die Wochenzeitung „EINUNDZWANZIG“ kommentiert den Fall Geißler

Geißler – ein trojanisches Pferd?

05.07.11, 22:43 Uhr

Der Vermittler verplappert sich. Ein Kommentar von Herbert Ebers.

Welches Spiel spielt Heiner Geißler?

Ist Heiner Geißler als Vermittler im Streit um den Bau des neuen Stuttgarter Verkehrsknotens noch tragbar? Schon beim Faktencheck Ende 2010 hatte sich der CDU-Politiker völlig unvermittelt und ohne Begründung für einen Weiterbau ausgesprochen und „Stuttgart 21 plus“ vorgeschlagen, um den Projektgegnern ein kleines Zuckerbrot zu bieten.

Doch kurz vor der Stresstest-Runde, die am 14. Juli beginnen soll, hat sich der 81-Jährige jetzt verplappert. „Der Bahnhof wird sowieso gebaut, das sage ich nur ganz nebenbei“, sagte Geißler laut „Schwäbischem Tagblatt“ am Montag bei einer Gesprächsrunde an der Universität Tübingen. Später ruderte Geißler, der gern mit seiner Mitgliedschaft in der globalisierungskritischen Organisation Attac kokettiert, zurück. Gegenüber dem SWR erklärte er: „Das war ein bisschen flapsig geredet, also nehmen sie es mal nicht so wertig, was ich da gesagt habe.“ Natürlich bestehe, so Geißler, nach wie vor auch die Möglichkeit, dass der neu geplante Bahnhof nicht gebaut wird.

Doch wie „wertig“ soll die Öffentlichkeit dieses laue Dementi nehmen? Und können die Grünen und das Aktionsbündnis Heiner Geißler unter diesen Umständen noch als Vermittler akzeptieren? Seine Äußerung steht immerhin im Widerspruch zu seinen Forderungen, die Bürger ernst zu nehmen und sie an Entscheidungen zu beteiligen. Fragt sich auch, wie sinnvoll eine Volksabstimmung ist, wenn das Ergebnis von einem so prominenten Politiker wie Heiner Geißler bereits vorweggenommen wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s