DIE LINKE: Studiengebühren abschaffen – auch in Baden-Württemberg

DIE LINKE wirkt – folgen wir dem Beispiel Nordrhein-Westfalen!

Anläßlich des Beschlusses des Landtags in Nordrhein-Westfalen zur Abschaffung der Studiengebühren erklären Marta Aparicio, Spitzenkandidatin der LINKEN und Dirk Spöri, Mitglied im Landesvorstand:

“Das ist ein Signal für den Südwesten. Die Politik der sozialen Ausgrenzung hat damit eine Absage erhalten. Wir fordern den Landtag in Baden-Württemberg auf, diesem Beispiel zu folgen. In Baden-Württemberg sank der Anteil an Studienanfängern aus nichtakademischen Elternhäusern mit der Einführung der Studiengebühren auf 50 Prozent. Soziale Auslese statt Kinderland, so sieht Baden-Württemberg aus!”“DIE LINKE kämpft in Baden-Württemberg für eine gebührenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni. Die Hochschulen müssen vom Land mit ausreichenden Mitteln versorgt werden. Die Abhängigkeit von Gebühren oder Drittmitteln muss beendet werden.”

“Wir rufen dazu auf, nach dem 27. März den neuen Landtag mit Demonstrationen unter Druck zu setzen, dem Beispiel NRW zu folgen und werden die Stimme der Studierenden in den Landtag tragen.”

“Die Abgeordneten der LINKEN waren in Nordrhein-Westfalen – ebenso wie zuvor bei der Abschaffung der Studiengebühren in Hessen – entscheidend. Auch in Baden-Württemberg gilt: wer die Studiengebühren abschaffen will, muss am 27. März DIE LINKE wählen.”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s